Visuman

Anne_Bandel

Das Gesicht des Künstlers ist prägnant genug, um auf Extravaganzen verzichten zu können. Der elegante Panama-Hut mit den für ihn idealen Proportionen gehört zu der Sammlung an Yva-Hüten, die seit den frühen 90er-Jahren obligatorischer Bestandteil der Visuman-Garderobe geworden sind.

Welche Bedeutung hat Mode für Dich, und welche der Hut im Speziellen?

Eine große Bedeutung im Sinne von „Kleider machen Leute“ , geschäftlich als Künstler und Kurator in der Kunst-Welt, ursprünglich als Wetterschutz.

 

Welches Lebensgefühl drückt ein Hut für Dich aus?

Lust am Leben, sich schön machen. Der Hut gehört einfach zu mir, so gut wie nie gehe ich ohne Hut aus dem Haus.

 

Hast Du für unterschiedliche Anlässe und Stimmungen verschiedene Hüte oder bevorzugst Du eine bestimmte Hutform als „Markenzeichen“?

Nein, immer das eine, bisher optimale Modell für mich. Manche mögen meinen Hut als Künstler-Hut und Markenzeichen deuten, ist er für mich nicht.

 

Welcher Hut im Film oder der bildenden Kunst ist Dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Joseph Beuys

 

Wer sind deine Lieblings-Hutträger/innen?

Audrey Hepburn

 

Verstehst Du Leute, die sich mit einem Hut zu exponiert vorkommen,und was würdest Du Ihnen entgegnen?

Ja, ich entgegne: „Auch einen Anzug zu tragen, musste ich einst lernen.“

 

Wem würdest Du gerne einen Hut „verordnen“?

Oh, da fällt mir gerade niemand ein, doch gerne würde ich mehr Hutträger sehen.

 

Kannst Du Dich an deinen ersten Hut erinnern, wie sah er aus und weshalb hast Du ihn erworben?

Ja, nicht so schön wie deine, schwarz, klassisch. Immer Mützen oder Kappen fand ich zu jugendlich

 

Welcher Hut müsste unbedingt noch erfunden werden?

Nun, die erfindest du alle, oder?